zdp018 Dr. Irmgard Landgraf - Entlastung durch Digitalisierung

avatar Philip Schunke Generic Wishlist Icon

Heute sprechen wir mit Dr. Irmgard Landgraf über die Frage, ob und wie Digitalisierung beim Pflegenotstand zur Entlastung beitragen kann.

Dr. med. Irmgard Landgraf ist Fachärztin für Innere Medizin und führt eine Hausarzt- und Lehrarztpraxis der Charité in Berlin. Sie ist Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin und nutzt seit Jahren gemeinsam mit einem Pflegeheim eine elektronische Patientenakte, auf die sie und die Pflegekräfte gemeinsam zugreifen können. Ihr Versorgungsmodell wurde 2011 mit dem Innovationspreis von Springer Medizin und 2014 mit dem Telemedizinpreis der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin ausgezeichnet.
Um mehr über das „Modell Landgraf“ zu erfahren sprach ich mit ihr am Rande des Kongresses Armut & Gesundheit in Berlin.

Links

zdp017 Birgit Winzek - Bester Arbeitgeber Heiligenfeld Klinken

avatar Philip Schunke Generic Wishlist Icon

Heute spreche ich mit einem “Besten Arbeitgeber” – Ziel ist einen Blick auf dieses Best-Practice-Unternehmen zu werfen und zu erfahren, welche Erfolgsrezepte dieser Auszeichnung zugrunde liegen.

Hierzu sprachen wir mit Birgit Winzek, Geschäftsführerin der Heiligenfeld GmbH, die 2017 bereits zum vierten mal zum “Besten Arbeitgeber Gesundheit & Soziales” – Kategorie Kliniken ausgezeichnet wurde.

Birgit Winzek arbeitet selber bereits seit 1992 in den Heiligenfeld Kliniken. Sie war viele Jahre als Pflegedirektorin tätig und trat 2017 in die Geschäftsführung ein.

Wir sprechen zunächst über die Gründe überhaupt an einem derartigen Wettbewerb teilzunehmen bevor sie auch auf spezifische Strategien eingeht. Im Gespräch spielt die Perspektive der Mitarbeiter_innen und deren Einbezug in die Entwicklung des Unternehmens eine zentrale Rolle. Partizipation also – und sie nennt dabei etliche Beispiele: …ob in der Entwicklung der Unternehmenskultur, der Reflexion und weiteren Ausarbeitung der Fehlerkultur, der spezifischen Entwicklung von Fort- und Weiterbildungsangeboten bis hin zu – und hier in Zusammenarbeit mit dem Betriebsarzt – berufsgruppenspezifischen Gesundheitsprogrammen.

Links

Heiligenfeld Kliniken | auf Twitter @heiligenfeldGeschäftsführungKurzinterview mit Birgit WinzekKurzbericht zur vierten Auszeichnung zum „Besten Arbeitgeber Kliniken“Great Place to Work Deutschland
zdp-Episoden zu „7 Schritten zum effektiven Personalmarketing” (1) | (2) | (3)Beiträge auf der conZepte zum Thema Arbeitgebermarke

zdp016 Prof. Dr. Sascha Köpke

avatar Philip Schunke Generic Wishlist Icon

Mit der heutigen Episode sollen Impulse zur Weiterentwicklung der Pflege von der akademischen Seite einfangen werden. Wie wird hier die Weiterentwicklung der Branche und die Herausforderungen durch den demographischen Wandel eingeschätzt? Aber auch: wie steht es um die Akademisierung der Pflegebranche und was bedeutet “Evidenzbasierten Pflege” gerade auch im Versorgungsalltag?

Hierzu spreche ich mit Prof. Dr. Sascha Köpke, Leiter der Sektion „Forschung und Lehre in der Pflege“ des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Zum Gesprächsgast, Prof. Dr. Sascha Köpke

Nach seiner Ausbildung arbeitete er als Krankenpfleger auf Intensivstationen in Hamburg und Glasgow und legte 2004 sein Erstes Staatsexamen in Gesundheitswissenschaften und Anglistik für das Lehramt ab. Er promovierte 2007 mit einer Arbeit über „Evidenz-basierte Patienteninformation und partizipative Entscheidungsfindung bei Multipler Sklerose“.

Seit 2011 arbeitet er an der Universität zu Lübeck, wo er maßgeblich am Aufbau des grundständigen Bachelorstudiengangs „Pflege“ mitwirkte. Seine Forschungsthemen liegen in der klinischen Pflegeforschung insbesondere im Bereich der geriatrischen Pflege.

Prof. Köpke war bis 2017 Sprecher der Sektion Gesundheitsberufe im Deutschen Netzwerk Evidenz-basierte Medizin und ist Leiter des Scientific Committee der European Academy of Nursing Science und außerdem Editor der „Cochrane Dementia and Cognitive Improvement Group“ und seit 2016 auch Mitglied im Expertenbeirat des Innovationsfonds.

Links

Prof. Dr. Sascha Köpke auf Twitter @KoepkeSascha | Sektion Forschung und Lehre in der Pflege am Universitätsklinkum Schleswig-Holstein | Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) | European Academy of Nursing Science | Cochrane Dementia and Cognitive Improvement | Pflege studieren in LübeckCochrane Clinical Answers |
Cochrane DeutschlandCochrane Zusammenfassungen in „Die Schwester / Der Pfleger“

Publikationsliste Prof. Köpke | Empfehlung 1 „Einstellungen von Pflegekräften“ | Empfehlung 2 Kommentar zur Evidenz-basierten PflegepraxisLink zum Expertenbeirat des Innovationsfonds |  Empfehlungen für Antragsteller/innen des Innovationsfonds | Prof. Köpke ist Mitorganisator des Ersten internationalen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft am 4.&5.5.2018 in Berlin