zdp013 care4future mit Jessica Stahl

avatar Philip Schunke Generic Wishlist Icon

Als Folge der demografischen Entwicklung wird in der Pflegebranche zunehmend die Frage zu Methoden der nachhaltigen Gewinnung motivierter Pflegenachwuchskräfte gestellt.

Um Jugendlichen in der Phase der Berufswahl authentische Einblicke in die Berufe der Pflege und Gesundheit zu geben wurde daher das Projekt care4future ins Leben gerufen.

Das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bis 2013 geförderte Projekt ist Teil der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und zeigt einen Weg auf, wie junge Menschen auf interessante und authentische Art mit dem Pflegeberuf in einen positiven Kontakt gebracht werden. In regionalen Netzwerken kooperieren hierzu Unternehmen der Pflegebranche mit allgemeinbildenden Schulen, Berufsfachschulen und weiteren Partnern vor Ort.

Um dieses inzwischen in mehrfachen Netzwerken real gelebte Konzept vorzustellen: heute ein Gespräch mit Jessica Stahl. Sie beschreibt nicht nur den Ablauf zur Errichtung eines solchen Netzwerks sondern auch von den ersten Erfahrungen, die care4future vor Ort gemacht hat.

Links

Website care4future | Konzeptflyer | care4future auf facebook | Übersicht der Netzwerke | Profil von Jessica Stahl auf der contec Website | Email an Jessica Stahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.